dasimmobilienportal.com Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

„Investments in Private Equity bleiben in Krisenzeiten robust“

In der aktuell herausfordernden Marktsituation sollten sich Investoren für ein ausgewogenes Portfolio entscheiden. Dazu gehört, so breit wie möglich in Vermögenswerte zu diversifizieren, die weniger von Inflation betroffen sind – wie zum Beispiel Private Equity (PE), heißt es in einem Marktkommentar des Berliner Fintechs Moonfare. Damit hätten Anleger weiterhin Chancen, hohe Renditen zu generieren.

Wie Moonfare weiter mitteilt, zeigen Studien, dass die höchsten Renditen von PE in der Regel in Zeiten des wirtschaftlichen Abschwungs zu verzeichnen sind. Tatsächlich lässt sich nachweisen, dass das Private-Equity-Modell in der Finanzkrise 2008 selbst in Zeiten der Rezession widerstandsfähig und flexibel blieb und Zugang zu ausreichend Kapital hatte.

„Inflation bedeutet, dass die Anleger jetzt dafür bestraft werden, wenn sie ihr Geld auf der Bank liegen lassen. Sie müssen über Alternativen nachdenken – unsere Produkte sind langfristig angelegt und überkompensieren in der Regel die Inflation, was unser Angebot in einem inflationären Umfeld äußerst attraktiv macht“, sagt Sweta Chattopadhyay, Head of Investments Europe bei Moonfare. „Unsere Anleger und Anlegerinnen schätzen die Langfristigkeit und das konsistente Renditeprofil sowie das Vertrauen in Manager, die über Marktzyklen hinweg nicht nur Kapital erhalten, sondern auch Renditen erwirtschaftet haben“, so Chattopadhyay.

Ein Hauptgrund für die Widerstandsfähigkeit der PE-Anlageklasse gegenüber Konjunkturabschwüngen sei die Langfristigkeit der Investitionen als auch die Überlegenheit des „Governance Modells“. Hinzu komme, dass PE-Firmen heute noch mehr Kapital zur Verfügung steht als 2008. Die globale Private-Equity-Branche verfüge derzeit über mehr „Dry Powder“ – nicht zugewiesenes Kapital, das die Unternehmen für Investitionen zur Verfügung haben – als jemals zuvor. Die im September 2021 in Studien festgehaltene Höhe des aktuellen „Dry Powders“ beläuft sich auf 1,32 Billionen Dollar. Die Fonds verfügten damit über genügend Kapital, um in vielversprechende Unternehmen zu investieren, die aufgrund makroökonomischer Veränderungen vorübergehend in Schwierigkeiten geraten sind, so Moonfare. (DFPA/JF1)

Die Moonfare GmbH ist ein 2017 gegründetes Fintech-Unternehmen mit Sitz in Berlin, das vermögenden Privatanlegern mittels seiner Online-Plattform Zugang zur Assetklasse Private Equity anbietet.

www.moonfare.com

von
dasimmobilienportal.com Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

Archiv