dasimmobilienportal.com Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

Nachfrage nach Logistikimmobilien weiter stark – Renditekompression gebremst

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Der positive Trend auf dem deutschen Markt für Logistikimmobilien aus dem ersten Halbjahr setzt sich auch im dritten Quartal 2018 fort. Das geht aus dem Marktbericht „LIP up to date – Logistikimmobilien Deutschland“ des Münchner Logistikimmobilienexperten LIP Invest für das dritte Quartal 2018 hervor. Das Investmentvolumen betrug rund 1,9 Milliarden Euro – somit wurden in diesem Jahr bislang 4,9 Milliarden Euro in Logistikimmobilien investiert. Für diesen Zeitraum wurde damit der zweitbeste Wert aller Zeiten erreicht. Etwa die Hälfte entfällt auf Portfoliodeals, wovon ein Großteil auf internationale Investoren zurückgeht, was den Trend der vergangenen Jahre bestätige.

Mit 1,9 Millionen Quadratmeter Logistikflächenumsatz im dritten Quartal erreicht der Jahreswert ein neues Rekordhoch von 5,3 Millionen Quadratmetern. Hohe Flächenumsätze im Logistikbereich sind beispielsweise auf die gute konjunkturelle Lage in Deutschland und das enorme E-Commerce- Wachstum zurückzuführen. Moderne Bestandflächen sind im Logistikimmobilienmarkt Deutschland Mangelware, wodurch der Neubauanteil vor allem außerhalb der großen Logistikzentren mit rund 70 Prozent auf einem hohen Niveau ist.

So entstanden im dritten Quartal 910.000 Quadratmeter neue Logistikflächen. „Obwohl der Gesamtwert leicht unter den Vorjahreszahlen liegt, erwarten wir aufgrund der ungebremsten Nachfrage, dass das Vorjahresniveau von 3,7 Millionen Quadratmeter noch bis Ende des Jahres überschritten wird“, so Natalie Weber, Head of Logistics & Research bei LIP Invest.

Bei den so genannten Triple-A-Immobilien (Standort, Objektqualität, Mietvertragslaufzeit) hat sich die Renditekompression leicht abgeschwächt. „Bei Bruttorenditen von unter fünf Prozent werden die Bieter beziehungsweise Interessenten deutlich weniger“, führt Bodo Hollung, Gesellschafter und Geschäftsführer bei LIP Invest, aus. Ein deutlicherer Renditerückgang mache sich jedoch gerade bei älteren Immobilien und Immobilien mit kürzeren Mietrestlaufzeiten bemerkbar, da immer mehr Investoren auf der Suche nach Wertsteigerungspotenzial sind. „Bis zum Jahresende erwarten wir keine größeren Renditeveränderungen mehr, wobei es in speziellen Segmenten wie beispielsweise Immobilien zur Paketverteilung mit extrem langen Mietvertragslaufzeiten auch zu Ausreißern kommen kann“, so Hollung weiter.

Beim Blick in das vierte Quartal 2018 fällt laut Marktkommentar auf, dass deutlich mehr größere Immobilien zwischen 10.000 und 25.000 Quadratmeter am Markt angeboten werden. Trotz des hohen Neubauvolumens werden inzwischen über 40 Prozent Bestandsobjekte mit einem Alter über 25 Jahre am Markt angeboten. Die Mietvertragslaufzeiten liegen bei circa 60 Prozent der Objekte unter fünf Jahren. Fast 60 Prozent der zum Kauf angebotenen Flächen werden von Logistikdienstleistern genutzt; regionale Schwerpunkte bilden Hamburg, Rhein-Ruhr, Rhein-Main und der Stuttgarter Raum.

PRESSEKONTAKT

wwr publishing GmbH & Co. KG
Steffen Steuer

Frankfurter Str. 74
64521 Groß-Gerau

Website: www.wwr-publishing.de
E-Mail : steuer@wwr-publishing.de
Telefon: +49 (0) 6152 9553589

von factum
dasimmobilienportal.com Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien & Anlagen

Archiv